Digitale Teilhabe und Medienkompetenz spielen in der „neuen Lernwelt“ eine wichtige Rolle. Digitale Medien durchdringen mittlerweile praktisch alle Lebensbereiche unserer Gesellschaft und prägen zunehmend unseren privaten und beruflichen Alltag. Medienkompetenz, d.h. die Fähigkeit zum sicheren Umgang mit digitalen Medien und zur kritischen Reflexion ihrer Nutzung, ist zu einer wesentlichen Voraussetzung gesellschaftlicher Teilhabe geworden. Auftrag und Anspruch der Volkshochschulen ist es, allen Menschen die Chance auf Teilhabe und aktive Mitgestaltung des gesellschaftlichen Wandels zu ermöglichen und Lernende dabei zu unterstützen, sich Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien und neuen Technologien anzueignen.

Gemeinsam mit den Volkshochschulen Grafing-Ebersberg, Holzkirchen-Otterfing und Unterhaching bildet die vhs SüdOst einen der drei bayerischen „Digicircle“, um sich im digitalen Zeitalter zu positionieren. Das
Projekt wird gefördert vom Deutschen Volkshochschulverband. Wir loten dabei Chancen und Möglichkeiten unserer digitalisierten Welt aus und wollen mit unseren TeilnehmerInnen „neue Lernwelt“ erschließen.
Webinare, Livestreams und Online-Kurse sind erst der Anfang.


Webinare

Das Seminar im Web!

Sie melden sich an, wir senden Ihnen einen Link und alle weiteren Informationen per E-Mail zu und Sie nehmen „live“ an Ihrem Webinar teil.
In der Regel können Sie also von zu Hause aus teilnehmen, bitte beachten Sie dennoch die jeweilige Kursbeschreibung.


Livestreams

Der Vortrag im Web!

Zu einem festen Termin folgen Sie online einem Vortrag, der direkt aus der Volkshochschule oder einer anderen Institution übertragen wird.
Sie loggen sich über einen Link ein, egal, wo Sie sich gerade aufhalten.


Online-Kurse

Der Kurs im Web!

Sie entscheiden, wann und wo Sie lernen wollen. Sie loggen sich über einen Link ein, egal zu welcher Zeit und egal wo Sie sich gerade aufhalten.


Neue Lernwelt / Kursdetails
vhs-Karte

Integration als Pflicht

Kursnummer W01553
Kosten 5,00 €
Zeitraum Mo., 25.05.2020 - Mo., 25.05.2020
Uhrzeit 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
Dauer 1 Abend

Die gesellschaftliche Integration von Einwanderern ist ein wichtiges politisches Ziel. Doch was dürfen Staaten tun, um Integration zu beeinflussen? Und haben Immigranten eine moralische Pflicht, sich in die Kultur des Aufnahmestaates zu integrieren? Im geltenden Recht und der öffentlichen Debatte werden beide Fragen zuweilen vorschnell beantwortet. Der Vortrag erörtert den Zusammenhang von moralischen Pflichten und staatlichen Vorschriften, von Integrationspflichten der Zugewanderten und Pflichten der Aufnahmegesellschaft.

Matthias Hoesch hat bis 2018 an der Universität Münster die Professur für praktische Philosophie vertreten. Derzeit ist er Projektleiter des Exzellenzcluster "Religion und Politik". Er ist Träger des Ersten Preises der Gesellschaft für analytische Philosophie.

In Zusammenarbeit mit der vhs Holzkirchen-Otterfing.


Dozent(en)

Dr. Matthias Hoesch

Kurse


Kursort

vhs-webinar



.
Datum
Montag, 25.05.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:00 Uhr
Ort
vhs-webinar: live im Internet von zu Hause aus teilnehmen